König Philippe

S.M. König Philippe ist am 15. April 1960 in Brüssel geboren. Er ist der älteste Sohn von S.M. König Albert II. und I.M. Königin Paola.

 

Am 4. Dezember 1999 heiratet Prinz Philippe Fräulein Mathilde d 'Udekem d'Acoz.

Das Prinsenpaar hat 4 Kinder: Prinzessin Elisabeth, geboren am 25. Oktober 2001,  Prinz Gabriel, geboren am 20. August 2003, Prinz Emmanuel, geboren am 4. Oktober 2005 und Prinzessin Eléonore, geboren am 16. April 2008.

Nach dem Gymnasium, welches er in niederländischer und französischer Sprache durchläuft, setzt er sein Studium fort an der Königlichen Militärakademie und absolviert diese  in 1981. Anschließend macht der Prinz den Jagdpilotenschein (1982) und darauf folgend erlangt er das Fallschirmspringer- und Kommandoabzeichen. Danach befiehlt er einen Zug beim 3. Fallschirmjägerbataillon. In 2001 wird er zum Generalmajor, Heer und Luftwaffe und zum Konteradmiral bei der Marine befördert. In 2010 wird der Prinz zum Generalleutnant und Vizeadmiral befördert.

 

Prinz Filip vervollständigt seine Universitätsausbildung am Trinity College der Universität Oxford (Großbritannien) und an der Graduate School der Universität Stanford (USA), wo er in 1985 zum "Master of Arts" in Politikwissenschaft promoviert.

König Albert In 2002 verleiht ihm die Katholische Universität Löwen  ein Ehrendoktorat.

 

Aufgrund der  stets zunehmenden Aktivitäten des Prinzen, wird in 1992 das "Haus von Prinz Filip" gegründet.

In Ausführung des Ministerratsbeschlusses tritt er am 6. August 1993 das Amt des  Ehrenpräsidenten des belgischen Außenhandelsamtes an, welches in 2003 ersetzt wird durch die Außenhandelsagentur.  Er tritt damit die Nachfolge seines Vaters an, der dieses Amt seit 1962 bekleidete.

 

In dieser Eigenschaft leitet Prinz Filip  wichtige Handelsmissionen, wovon die Jüngsten  nach Indien, Brasilien, in die Ukraine und nach Kasachstan (2010), Russland, in die Vereinigten Staaten von Amerika, China und Chili (2011), Vietnam, Japan, Türkei, Australien und Neuseeland (2012), Thailand und die Vereinigten Staaten von Amerika (2013).

Am 21. Juni 1994 leistet Prinz Filip den Eid als Senator von Rechts wegen.

Neben seinen zahlreichen offiziellen Verpflichtungen vertieft Prinz Filip sich in insbesondere in die Studie  seines Landes sowie über die Rolle und das Bild Belgiens in der Welt und  seinen  internationalen Beziehungen.

Der Prinz interessiert sich auch besonders für die Welt  Jugendlicher  und deren Eingliederung in die Gesellschaft von morgen. Zu diesem Zweck besucht er  regelmäßig Schulen und Universitäten, verfolgt aber auch von Nahem soziale Problembereiche wie  Arbeitslosigkeit und die Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung.

Im Mai 1997 tritt Prinz Filip ebenfalls das Amt des  Ehrenpräsidenten des, infolge des Gipfels von Rio gegründeten  Föderalen Rates für Nachhaltige Entwicklung an.

Der 1998 gegründete Prinz-Philippe-Fonds hat die Aufgabe, den Austausch zwischen den Bürgern und den Organisationen der drei Gemeinschaften unseres Landes zu fördern.

In 2003 wird Prinz Filip auch zum Ehrenpräsidenten der Belgischen Investierungsgesellschaft für Entwicklungsländer (BIO) ernannt.

Seit 2004 ist Prinz Filip ebenfalls Ehrenpräsident des „European Chapter“  des Clubs von Rom und der internationalen Polarstiftung.

Im Mai 2004 erlangt Prinz Filip den privaten Hubschrauberpilotenschein.

Die seltenen freien Momente widmet er daheim seiner Familie. Er liest auch gerne, insbesondere über Themen verwandt mit den Schwierigkeiten und Herausforderungen, womit Männer und Frauen in der heutigen Gesellschaft konfrontiert werden.  Um seine Kondition aufrechtzuerhalten, treibt er auch regelmäßig Sport.

Geburtstag

König Philippe wurde am 15 April 1960 geboren